Nachholpunktspiel der TSG Neustrelitz EII gegen Turbine Neubrandenburg E1

Nach unten

Nachholpunktspiel der TSG Neustrelitz EII gegen Turbine Neubrandenburg E1 Empty Nachholpunktspiel der TSG Neustrelitz EII gegen Turbine Neubrandenburg E1

Beitrag  Spielemax am Mi 9 Okt 2013 - 11:20

Am Montag, dem 7. Oktober, fand in Neubrandenburg auf dem Datzeberg das Nachholspiel gegen die erste Mannschaft von Turbine Neubrandenburg statt.
Anstoß sollte 17.30 Uhr sein, da aber die Information über den Austragungsort falsch war, die Neustrelitzer sich erst am Weidenweg einfanden, dann auf den Weg in den Norden der Stadt machten, wurde das Spiel um 18.00 Uhr bei guten äußeren Bedingungen angepfiffen. Dass die Flutlichtanlage bereits angeschaltet war, fanden unsere Jungens cool.
Rasant starteten die Neustrelitzer in die Mission, ihrem Trainer ein verfrühtes Geburtstagsgeschenk zu präsentieren.
In der 1. Minute schoss Moritz Meiske das 1:0, nachdem Hannes Zietlow in aussichtsreicher Postion noch am Pfosten gescheitert war.
Kurz nach dem Tor signalisierte der Neubrandenburger Torwart Schmerzen. Das sollte in auffälliger Art und Weise im Verlaufe des Spieles noch öfter verkommen.
Zunächst drückten die Gäste weiter gegen das gegnerische Tor, ohne es jedoch zu treffen. Die Gastgeber befreiten sich aus der Umklammerung und kamen ihrerseits zu Chancen. Zunächst hielt die Neustrelitzer Abwehr. Louis Barz räumte konsequent alle Bälle ab. In Minute 11 und 14 konnte sich der Torwart der Residenzstädter sehr gut auszeichnen und den Ausgleich verhindern. In Minute 16 allerdings hatte die komplette Mannschaft ein  Blackout und ließ einen Kullerball ins eigene Netz trudeln.
Kurz vor der Halbzeit kassierten die TSG-Spieler sogar noch das 2:1. Man lag also mal wieder zurück.
Entsprechend fiel die Halbzeitansprache aus.
Ein Ruck ging durch die Mannschaft, Jakob Seidel avancierte zum Emotional Leader. Und nach 7 in der zweiten Halbzeit gespielten Minuten gelang der Ausgleich, wieder durch Moritz. Adrian Röse und Jakob hatten in einem schönen Spielzug die Vorarbeit geleistet. In Minute 37 hatte Alexander Schneidewind eine Chance.
Zwischendurch verhinderte Max Prange vor dem eigenen Tor einen weiteren Rückstand.
Es war dann Alex, der in der 41. Minute das 3:2 schoss. Noch aber war die Gegenwehr des Gegners nicht gebrochen. Nur eine Minute nach der Führung gelang den Neubrandenburgern der Ausgleich. Aber ebenso schnell antworteten die Jungs der TSG. Wieder traf Moritz zum 4:3.
Von engagierten Vätern am Spielfeldrand lautstark angespornt, hielten die Jungs nun die Gastgeber in ihrer Hälfte fest, trafen erneut den Pfosten, auch das Tor, welches zunächst gegeben wurde, Alex war der Torschütze, dann aber aberkannt wurde. Mit Wut im Bauch erzielte der Neustrelitzer Wirbelwind dann aber doch den Treffer zum 5:3. Moritz war es vergönnt, eine schöne Vorgabe von Jakob, gespielt mit dem Außenriß, zum Endstand von 6:3 zu verwandeln.
Glückwunsch an die Jungs: Gewonnen, Charakter gezeigt, dem Trainer und sich selbst ein Geschenk gemacht.
Gefeiert wurde nach dem Sieg schon recht ausgelassen!
So kann es weitergehen, dann kann es in der Tabelle durchaus noch weiter nach oben gehen.
 1. Min. 1:0 Moritz Meiske
16. Min.  1:1
24. Min. 2:1
32. Min. 2:2 Moritz Meiske
41. Min. 3:2 Alexander Schneidewind
42. Min. 3:3
43. Min. 4:3 Moritz Meiske
49. Min. 5:3 Alexander Schneidewind
50. Min. 6:3 Moritz Meiske

Es spielten Hannes Heller, Louis Barz, Alexander Paschen, Max Baron, Moritz Meiske, Max Prange, Adrian Röse, Hannes Zietlow, Jakob Seidel, Alexander Schneidewind, als Joker hielt sich Jonas Kuntsche bereit.

Spielemax

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 24.08.13

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten